Wie man EPSON-Drucker wiederbelebt

Wenn der Drucker kaputt ist, kann man ihn wegschmeißen oder teuer reparieren – oder doch nicht? Ein Reset des "waste_counter" kann den Drucker wiederbeleben. So geht's!

Die letzten Worte meines Epson Druckers XP-520 waren: „Die Tintenkissen im Drucker sind verbraucht. Bitte den Epson-Support verständigen.„. Danach ging gar nichts mehr, bis auf ausschalten. Was hat das mit meinen Scanner des Gerätes zu tun? Hat der Drucker nun nach über 5 Jahren (ja, ich habe den Epson Drucker 2015 gekauft) seinen Dienst quittiert?

So sieht ein (neues) Tintenkissen aus.

Nach dem entfernen der scheinbar einen Schraube an der Unterseite des Druckers, musste ich feststellen: Das ist nicht die einzige Schraube. Erst nach dem entfernen von 4 Blendstücken und weiteren 6 Schrauben kam ich dann die zusätzliche Schraube, an der das Tintenkissen angebracht war. Damit möchte Epson wohl im ersten Moment suggerieren: Den Epson Drucker kann ich selber reparieren, cool! – Im zweiten Moment aber: Den Epson Drucker muss ich doch professionell (und teuer) reparieren lassen.

Nach dem ich das Tintenkissen aber selber befreien konnte, musste ich feststellen dass das Kissen zwar mit Tinte befleckt aber nicht „voll“ ist. Nach dem reinigen und zurück bauen ging der Drucker trotzdem nicht. Das fand ich komisch.

Geplante Obsoleszenz mit waste_counter

Nach etwas Recherche bin ich auf den sogenannten Epson waste_counter (zu Deutsch: „Müll Zähler“) gekommen. Dieser steckt in der Software eines jeden Druckers und stellt den „natürlichen Lebenszyklus“ eines Druckers dar. Epson verkauft es unter diesen Begriff. Im Endeffekt, wird nach jeder Benutzung dieser Counter etwas hochgesetzt, bis er irgendwann bei ≥ 100% angelangt ist und, wie bei mir, seinen Dienst quittiert. Dieses geplant strategische Verhalten nennt man dann Geplante Obsoleszenz.

Mit der Software WIC RESET UTILITY lässt sich der Status dieses Counters auslesen und auch… zurücksetzen! Das habe ich getan und konnte den Drucker (und auch andere Komponenten die nichts mit Tinte und dem Drucker zu tun haben – wie Scanner) wieder normal benutzen.

Epson Drucker (kostenlos) zurücksetzen

Möchte man seinen Epson Drucker wieder normal benutzen, geht das am besten so:

  1. Drucker an machen
  2. WIC RESET UTILITY Tool herunterladen & installieren (mein Microsoft Defender gibt kein Virus aus)
    Direkt Downloads: WINDOWS, MAC, LINUX
    DISCLAIMER: Die Software ist NICHT von mir.
  3. Nach dem Starten des Tools wird der Drucker gefunden
  4. „Reset Waste Counter“ anklicken
    oder „Read Waste Counter“ um den aktuellen Status zu lesen
  5. Es wird nun ein Key verlangt. Hier einfach TRIAL eintragen und den Drucker so kostenlos auf (neuerdings) 80% „Waste Counter“ zurücksetzen.
  6. Möchte man dann den Counter vollständig zurücksetzen, muss man sich einen Key für ungefähr 10€ kaufen.
Lesen und Resetten des „WASTE_COUNTERS“ mit WIC Reset Utility

Mein Drucker läuft seit dem Tag wieder normal. Und achja: Das Scannen geht zum Glück auch wieder! Das ganze geht natürlich auch bei anderen Epson Modellen. Die geplante Obsoleszenz Liegt wohl in der Familie…

Andere Epson Drucker Modelle

Diesen waste_counter gibt es nicht nur bei der Espon Modell Familie XP, sondern auch bei allen anderen Espson Druckern auch:

Artisan, B, BX, C, Color, CX, D, DX, EP, ET, K, L, M , ME Office, NX, P, PP , PX, Photo, PictureMate, PM, R, RX, S, Sure Color, SX, T, TX, WorkForce, XP

Das was nach einem Epson-Alphabet aussieht, sind alles Modell-Familiennamen, die mehrere Drucker zusammenfassen. Zum Beispiel gehört mein XP-520 Drucker zur Familie XP. Eine vollständige Liste aller unterstützten Modelle für den waste_counter Reset gibt es auf der Support-Seite.

Drucker Hersteller wechseln?

Sollte man den Drucker Hersteller von Espson zu einem anderen Hersteller wechseln? Wohl möglich. Aber… die Drucker Hersteller sind ja nicht blöd. Die Druckertinte ist ja fast das teuerste des Druckers. Und wer sich gerade schön auf Vorrat Druckertinte bestellt hat, wird sich gut überlegen ob der Drucker und Tinte wegschmeißt oder einen ähnlichen Drucker des Herstellers bestellt.

(Neuer Drucker + Neue Tinte) > Alten Drucker reparieren?

Tot und wieder lebendig

Gesetzlich sollte man hier, wie man es auch schon seit Jahren mit den Ladekabeln der Apple und Samsung Geräte probiert, eine einheitliche Tintenpatrone entwickeln, die in allen Geräten einsetzbar ist. Es wird so viel Müll produziert, was der Umwelt und dem Portemonnaie schadet. Für ein Laie ist der Drucker nämlich ab dem Moment tot – obwohl man, auch ohne Hersteller, den Drucker einfach wiederbeleben kann.

Trauer- und Wiederbelebungsanzeige meines Epson Druckers XP-520

Schlagwörter: , , , ,

Finden Sie meine Artikel hilfreich? Sie können mich auf einen Kakao einladen oder meinen Artikel teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


304 Kommentare

  1. Liliana sagt:

    Das habe ich schon einmal gemacht und jetzt geht der Drucker schon wieder nicht mehr. Gleiche Meldung: Fehlercode E11, Farbkissen muss gewartet werden. Kann man wohl nur einmal resetten. Schade, denn er ist wie neu und ich finde es doof, dass man sich deswegen einen neuen Drucker kaufen soll.

    • Finn Dohrn sagt:

      Hi Liliana,
      was hast du genau gemacht? Den TRIAL Code angewendet? Der funktioniert natürlich nur einmal, um zu testen ob es bei deinem Rechner klappt. Danach musst du leider bei dem Hersteller (das bin nicht ich) einen richtigen Code kaufen. Der setzte das dann auf 0% statt nur 80% zurück. Viele Grüße Finn

  2. Anke sagt:

    Danke für diese Infos – daraufhin habe ich so ein WIC RESET UTILITY Tool bestellt und € 11,20 bezahlt – aber es ging gar nichts!!!
    Ein sehr unfreundlicher Typ in Kanada erklärte mir, dass dieses Tool NICHT beim iPad (OS) funktioniert, sondern NUR MIT MAC-OS…
    Sehr ärgerlich…
    Anke

    • Finn Dohrn sagt:

      Moin Anke,

      keine Ahnung wo du den Key gekauft hast – aber der kostet, soweit ich weiß, ca. 9€. Wie in der Anleitung geschrieben und empfohlen, solltest du das Tool vorab erstmal testen, ob es funktioniert (mit dem kostenlosen TRIAL Code) bevor du es kaufst. Die Software funktioniert aber nicht nur unter MacOS, sondern auch unter Windows oder Linux.

      Bitte lies diesen Artikel nochmal durch, das klappt dann auch alles. Verkäufer oder Entwickler des Tools bin ich übrigens nicht. Ich bekomme auch keine Provision dafür! Nur so als Info. ;-)

      VG Finn

  3. Regine sagt:

    Drucker, wie soll es anders sein, genau zum falschen tot.
    Das war jetzt die Rettung. Super einfach und auch für mich als Oldie mehr als verständlich. Perfekt!

  4. Sven sagt:

    Super Unterstützung , mein Drucker war auch schon tot , durch deine super Anleitung ist er wieder zum Leben erweckt worden. Klasse Sache

  5. Axel sagt:

    Merci, hat mir heute an meinem EPSON ET-2550 geholfen.

  6. Andi sagt:

    Vielen Dank, hat funktioniert….
    Habe weiter unten bei den Kommentaren als Link einen Deutschen Händler gefunden.
    Ausprobiert…Key kostet 8 Euro.
    Deutsche Adresse, Telefonnummer, Ansprechpartner…..
    Mehrere Arten der Bezahlung… WIC Reset Key für Epson Geräte
    kam sofort per mail plus Deutsche Rechnung..
    Ersatztank plus original Tintenkissen bekommt man auch für ca 10 Euro plus Versand..
    Nur als kleiner Tipp…bin kein Händler.. nur ein glücklicher Benutzer, dessen Drucker wiedergeboren ist
    https://www.druckerpatronen-und-toner.de/Ersatzteile-Epson

  7. Frieder STEPPAN sagt:

    Super Tipp. Danke………………
    XP 540 wurde mit dem Programm sogar auf 80% zurückgesetzt.

  8. Martin sagt:

    Leider habe ich das schon mal gemacht und bekomme jetzt die Meldung, dass es nur 1x ginge??!

    • Finn Dohrn sagt:

      Den TRIAL Code kann man nur einmal anwenden, sonst könnte man den ja immer wieder (kostenlos) zurücksetzen. Die Entwickler wollen ja auch eine Vergütung haben. Der Trial dient ja vor allem dazu, um zu schauen ob es funktioniert. Hier auch nochmal der Hinweis: Ich bin nicht der Entwickler und verdiene auch nichts daran.

  9. Thomas G. sagt:

    Hat direkt funktioniert, ich war vorher so sehr geknickt, dass ich den Drucker wohl wegschmeißen kann, eine ganz großen Riesendank and dich und die super nützliche Info.

    Für 2022 alles Gute!

  10. M.Rak sagt:

    Ich bin heppy – ich habe lange gesucht und endlich habe ich gefunden – drucker läuft wie neu – Super und vielen Dank und ein gutes neues Jahr . M. Rak

  11. Manne F. sagt:

    Hallo Finn
    Irgendwie bin ich auf deine Anleitung gekommen!?
    Egal wie, auch ich habe es hinbekommen!
    Hab da nicht so viel Ahnung vom IT und Computer allgemein. Zu alt (67) !?
    Bei mir wurde es auf 80% zurück gesetzt! Stand jedenfalls so da. Frage: Wie lange wird es bis zur nächsten Anzeige eventuell dauern?

    • Finn Dohrn sagt:

      Freut mich, dass du hier her gefunden hast. Wie lange das nun hält, hängt davon ab wie viel du Druckst. Leider weiß ich auch nicht wie viel Prozent pro Druck „verbraucht“ wird. Aber einige haben hier geschrieben, dass das nun schon mehrere Monate so gut hält.

      • Manne F. sagt:

        Vielen Dank für die Antwort! Ich drucke nicht sehr viel! Ist jetzt aber auch erstmal egal. Werde es ja irgendwann auf dem Display (Epson XP700) „sehen!“ Mit freundlichen Grüßen

  12. Dirk Sühring sagt:

    Hi Finn,

    ein doppelter Kakao ist raus!!!!!!

    Wer den Link erkennen kann, ist klar im Vorteil ;-)

    Also schmecken lassen und frohes Fest!

    Viele Grüße
    Dirk

  13. Dirk Sühring sagt:

    Hallo Finn,

    Gott sei Dank bin auf auf Deinen Beitrag gestoßen!!!!!! Als erstes herzlichen Dank, da man sich dafür keinen Kakao kaufen kann, lass mir Dein Paypal zukommen, damit Du dir den Kakao auch kaufen kannst (meine E-Mail hast Du)!!!! Im Ernst mir ist Dein Beitrag etwas Wert, da ich meinen, zugegeben in die Jahre gekommen, 3in1 Drucker schon abgeschrieben hatte. Wie du, spielte ich mit dem Gedanken das Gerät zu zerlegen, vermutete aber, dass eine Software den Shutdown auslöst. Hätte aber auf einen Microtaster vermutet.
    Heute hatte ich nochmal ins Internet geschaut, sämtliche Tastenkombinationen aus diversen Foren probiert und dann Dein Artikel, genial!!!!! Habe die letzten zwei Abende mit der Suche nach günstigen und guten Druckern verbracht und war auch im MM. Die Zeit hätte man auch besser nutzen können! Nun nutze ich meinen Drucker vielleicht 4x im Monat, früher öfter und da sind mit 80€ aufwärts zu viel Geld.

    Also Du hast Dir einen Unkostenbeitrag redlich verdient!!!!

    Wieviel Material, Energie verschwendet wird, wenn Geräte bewusst Tod gestellt werden, sollte man mal ermitteln. Der Wahnsinn und das alles wird stillschweigend geduldet und totgeschwiegen. Hauptsache die kl. Leute kriegen sich auf der Straße an die Köpfe, lenkt von wirklichen Problemen ab!
    Ich glaube, dass alle Unternehmen so ihren Umsatz und Gewinn so maximieren.

    Fühle Dich gedrückt und sei gegrüßt
    Dirk

    • Finn Dohrn sagt:

      Mooiin Dirk,
      das ist ja ein Ding mit dem Drucker. Heftig, wie lange du dich da durch probiert hast. Und dann ist es am Ende nur ein „Fake Tot“. Freut mich, dass du auf mein Artikel gestoßen bist und damit deinen Drucker retten konntest und nicht zu einem neuen Produkt greifen musst. ;)

      Die Unternehmen machen es sich hier echt einfach. Frechheit das sowas erlaubt ist… Vielen Dank für die Doppelt Ladung Kakao. Den werde ich bei den kalten Tagen genießen.

      Bleib gesund und hab ne schöne Weihnachtszeit!
      Finn

  14. Schwabbi sagt:

    Schitt. Der Testschlüssel ist ja nun nur einmal nutzbar und nun hab ich zwar insgesamt bisher 45005 Seiten gedruckt, aber er spricht wieder von vollem Kissen und so… Wat mach ich nu, den Mist hatte ich weder mit Lexmark noch mit Kyocera.

  15. Carola sagt:

    Merci vielmals. Habe meinen Epson xp 605 wiederbelebt. Was für eine Freude diesen Näp umgehen zu können.
    Beste Grüsse aus Hamburg
    Carola

  16. Michael sagt:

    Hallo vielen Dank für mühe diesen Beitrag hier veröffentlicht zu haben. Ich hatte das Problem mit meinen Drucker. Jahrelang hat er funktioniert und dann aufeinmal nicht mehr. Ich dachte es liegt an Windows, nach vielen Stunden probieren hat es nicht funktioniert. Also habe ich mir einen neuen Drucker gebraucht bei Ebay gekauft und darauf geachtet das es die gleichen Patronen sind. Den Drucker installiert und gedruckt. Dann eine Wartung ausgeführt und schon war das gleiche Problem wie mit dem alten Drucker. Ich habe dann nicht mehr nach Windowsproblemen gesucht, sondern gezielt nach Epson Drucken und bin auf deine Seite hier gekommen. Ich schließe mich deiner Meinung komplett an und finde es eine echte Hersteller frechheit so mit Menschen umzugehen.

    • Finn Dohrn sagt:

      Freut mich, dass die Suche dich hierher gebracht hat ohne das du es mit einem 3. Drucker probierst… Ich verstehe es auch nicht wie die Firma hier funktionierende Drucker mit einem virtuellen Zähler „kaputt“ machen kann. Aber Hauptsache der läuft wieder!

      VG Finn

  17. Claudia Hansen sagt:

    Hallo Finn!
    Tausend Dank!!! Mein Drucker funktioniert wieder! Das ist natürlich mitten im Drucken passiert… !
    Ich bin selig, … das ist wie Weihnachten, Geburtstag und Ostern zusammen!!! Dein Kakao ist dir sicher! Ich werde dich auf jeden Fall weiterteilen! Liebe Grüße und schöne Weihnachtstage wünsche ich dir!

  18. Annett Hammer sagt:

    Vielen, vielen Dank für die Anleitung. Hat super geklappt. War gerade kurz kopflos. Aber dank dir ist erst mal wieder alles okay – vorgezogenen Weihnachten :-)
    Ich wünsche dir eine schöne Advents- und Weihnachtszeit.

  19. Inga Stendel sagt:

    Lieber Finn,
    vielen, vielen Dank! Dafür hasst Du Dir definitiv gleich mindestens 2 Kakao verdient & eine fette Umarmung – you made my day! Von Herzen nur das Beste für Dich – selbst ich als „Nicht-viel-Mac-Check-Muddi“ mit 52 habe es nach Deiner Anleitung geschafft :D Ich & vor allem auch die Umwelt dankt es Dir, da wird noch viel guter Segen auf Dich niederprasseln ;-)
    Alles Liebe Inga

    • Finn Dohrn sagt:

      Dann kann ich mir auch nur zwei mal bedanken für den doppelten Kakao! Gerade zur kalten Jahreszeit. Freu mich sehr, dass ich Dir mit der Anleitung so gut weiterhelfen konnte und so den Drucker retten konnte. :)

      Viele Grüße,
      Finn

  20. Marco sagt:

    So danke erstmal hat super funktioniert ich bin froh dass es das Internet gibt den nach den Kunden Service von epson hätte ich gleich einen neuen Trucker mit Scanner kaufen sollen danke noch Mal