Wie man EPSON-Drucker wiederbelebt

Wenn der Drucker kaputt ist, kann man ihn wegschmeißen oder teuer reparieren – oder doch nicht? Ein Reset des "waste_counter" kann den Drucker wiederbeleben. So geht's!

Die letzten Worte meines Epson Druckers XP-520 waren: „Die Tintenkissen im Drucker sind verbraucht. Bitte den Epson-Support verständigen“ – Danach ging gar nichts mehr, bis auf ausschalten. Was hat das mit meinen Scanner des Gerätes zu tun? Hat der Drucker nun nach über 5 Jahren (ja, ich habe den Epson Drucker 2015 gekauft) seinen Dienst quittiert?

So sieht ein (neues) Tintenkissen aus.

Nach dem entfernen der scheinbar einen Schraube an der Unterseite des Druckers, musste ich feststellen: Das ist nicht die einzige Schraube. Erst nach dem entfernen von 4 Blendstücken und weiteren 6 Schrauben kam ich dann die zusätzliche Schraube, an der das Tintenkissen angebracht war. Damit möchte Epson wohl im ersten Moment suggerieren: Den Epson Drucker kann ich selber reparieren, cool! – Im zweiten Moment aber: Den Epson Drucker muss ich doch professionell (und teuer) reparieren lassen.

Nach dem ich das Tintenkissen aber selber befreien konnte, musste ich feststellen dass das Kissen zwar mit Tinte befleckt aber nicht „voll“ ist. Nach dem reinigen und zurück bauen ging der Drucker trotzdem nicht. Das fand ich komisch.

Geplante Obsoleszenz mit waste_counter

Nach etwas Recherche bin ich auf den sogenannten Epson waste_counter (zu Deutsch: „Müll Zähler“) gekommen. Dieser steckt in der Software eines jeden Druckers und stellt den „natürlichen Lebenszyklus“ eines Druckers dar. Epson verkauft es unter diesen Begriff. Im Endeffekt, wird nach jeder Benutzung dieser Counter etwas hochgesetzt, bis er irgendwann bei ≥ 100% angelangt ist und, wie bei mir, seinen Dienst quittiert. Dieses geplant strategische Verhalten nennt man dann Geplante Obsoleszenz.

Mit der Software WIC RESET UTILITY lässt sich der Status dieses Counters auslesen und auch… zurücksetzen! Das habe ich getan und konnte den Drucker (und auch andere Komponenten die nichts mit Tinte und dem Drucker zu tun haben – wie Scanner) wieder normal benutzen.

Epson Drucker (kostenlos) zurücksetzen

Möchte man seinen Epson Drucker wieder normal benutzen, geht das am besten so:

  1. Drucker an machen
  2. WIC RESET UTILITY* Tool herunterladen & installieren:
  3. Nach dem Starten des Tools wird der Drucker gefunden
  4. „Reset Waste Counter“ anklicken
    oder „Read Waste Counter“ um den aktuellen Status zu lesen
  5. Es wird nun ein Key verlangt. Hier einfach TRIAL eintragen und den Drucker so kostenlos auf (neuerdings) 80% „Waste Counter“ zurücksetzen.
  6. Möchte man dann den Counter vollständig zurücksetzen, muss man sich einen Key für ungefähr 10€ kaufen.

    * Mein Microsoft Defender findet kein Virus
Lesen und Resetten des „WASTE_COUNTERS“ mit WIC Reset Utility

Mein Drucker läuft seit dem Tag wieder normal. Und achja: Das Scannen geht zum Glück auch wieder! Das ganze geht natürlich auch bei anderen Epson Modellen. Die geplante Obsoleszenz Liegt wohl in der Familie…

Andere Epson Drucker Modelle

Diesen waste_counter gibt es nicht nur bei der Espon Modell Familie XP, sondern auch bei allen anderen Espson Druckern auch:

Artisan, B, BX, C, Color, CX, D, DX, EP, ET, K, L, M , ME Office, NX, P, PP , PX, Photo, PictureMate, PM, R, RX, S, Sure Color, SX, T, TX, WorkForce, XP

Das was nach einem Epson-Alphabet aussieht, sind alles Modell-Familiennamen, die mehrere Drucker zusammenfassen. Zum Beispiel gehört mein XP-520 Drucker zur Familie XP. Eine vollständige Liste aller unterstützten Modelle für den waste_counter Reset gibt es auf der Support-Seite.

Drucker Hersteller wechseln?

Sollte man den Drucker Hersteller von Espson zu einem anderen Hersteller wechseln? Wohl möglich. Aber… die Drucker Hersteller sind ja nicht blöd. Die Druckertinte ist ja fast das teuerste des Druckers. Und wer sich gerade schön auf Vorrat Druckertinte bestellt hat, wird sich gut überlegen ob der Drucker und Tinte wegschmeißt oder einen ähnlichen Drucker des Herstellers bestellt.

(Neuer Drucker + Neue Tinte) > Alten Drucker reparieren?

Tot und wieder lebendig

Gesetzlich sollte man hier, wie man es auch schon seit Jahren mit den Ladekabeln der Apple und Samsung Geräte probiert, eine einheitliche Tintenpatrone entwickeln, die in allen Geräten einsetzbar ist. Es wird so viel Müll produziert, was der Umwelt und dem Portemonnaie schadet. Für ein Laie ist der Drucker nämlich ab dem Moment tot – obwohl man, auch ohne Hersteller, den Drucker einfach wiederbeleben kann.

Trauer- und Wiederbelebungsanzeige meines Epson Druckers XP-520

Kleiner Nachtrag (06.11.2022): Mein XP-520 Drucker hat nun am Ende nicht mehr sauber gedruckt, was vermutlich wirklich sein mechanisches Ende bedeutete. Habe mir aber wieder einen EPSON Drucker geholt – auf die nächsten 7 Jahre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

351 Kommentare
  1. Uta Kirchner sagt:

    Lieber Finn,
    danke für die tolle Anleitung! Die Anzeige auf dem Drucker hat mich gerade kalt erwischt. Zum Glück hab ich schnell deine Anleitung gefunden. Es hat super geklappt und mein ET-2550 druckt jetzt wieder wunderbar. Hoffentlich bleibt es so. Danke, danke!
    Liebe Grüße
    Uta

  2. Johannes Paetzold sagt:

    Bei mir hat das Zurücksetzen des „Müll-Zaehlers“ auch gut funktioniert. Ich habe auch das „Tintenkissen“ entfernt und neu mit Watte gefüllt. Nun streikt mein XP-830 aber bei der Tintenfüllstandsanzeige. Er sagt mir ich müsste die BK 33XL wechseln, obwohl ich die als Original-Patrone vor zwei Tagen gekauft habe und seitdem wegen des anderen Fehlers maximal 10 Seiten gedruckt habe. Ich habe die Patrone beim Händler mit einer noch fabrikneuen Patrone gewogen. Sie sind gleich schwer. Also ist diese Patrone noch gefüllt. Ich müsste also jetzt eine Möglichkeit haben diesen Füllstandszähler zurück zu setzen. Kennt jemand eine solche Möglichkeit?
    Die Reset-Software WIC sagt mir: Leider unterstützt dieser Drucker kein Software-Reset der Tintenfüllstände.

  3. Christian Bauer sagt:

    Hat auch bei meinem xp-520 super geklappt.

    PS: Bei „Forstmann EDV“ gibt es zu diesem Thema viele Ersatzteile, eine ausführliche Anleitung und auch den Reset Key für den WIC Reset Utility zum Sparpreis 😉

    hier noch der Link: https://www.druckerpatronen-und-toner.de/Epson-1612118-Tintenkissen-Original-mit-Behaelter

  4. Johannes Moser sagt:

    Das Reset hat super geklappt!
    Musste es aber mehrfach probieren und siehe da, er druckt wieder!

    Herzlichen Dank für die super Anleitung!

    Joh. Moser

  5. Harry Schmidt sagt:

    Wow, das reset hat soweit Super geklappt.
    Wenn es jetzt noch irgendwo eine Beschreibung oder ein Video gäbe, wie man das Tintenkissten beim Epson EcoTank L355 wechselt, bzw. reinigt wäre das super.

  6. Rainer sagt:

    Ich danke für das Tool, das meinen Epson wieder zum Leben erweckt hat. Ich habe vorerst die kostenlose Version des Reset-Utilitiess installiert und der XP-900 war sofort wieder ansprechbar. Ich werde, wenn nachdem die restlichen 20% Vorrat ausgedruckt sind, das Tool kaufen, sodass dann die Anzahl der gedruckten Seiten wieder auf Null zurücksetzt werden kann.
    Ich will nicht jedes Jahr die Umwelt mit einem neuen Druckerschrott belasten!!
    Herzlichen Dank für Deine umweltfreundliche Idee: Superidee, Superfair
    Rainer

  7. Günther M. sagt:

    Auch meinen XP-540 konnte ich so wiederbeleben :D
    Vielen Dank!!!

  8. Holger Frey sagt:

    Hallo, der Tip ist fantastisch. Hat alles geklappt und funktioniert wieder. Kleine Info bei meinem Epson XP-540 wird der Counter um 80% runtergesetzt. Viele Dank

  9. Jiminez Bahlo sagt:

    Hallo, Ich werde nach dem download nicht aufgefordert einen Key einzugeben, und wenn ich bei „check key“ TRIAL oder trial eingebe kommt dass der key nicht existiert. demnach funktioniert auch das zurücksetzen nicht.
    Help please ;) !

  10. Konle Monika sagt:

    Hat super geklappt!
    Vielen Dank für die Info

  11. Maik sagt:

    Hallo Finn!

    Ich bin durch Recherche zu diesem Thema erfreulicherweise auf deiner Seite gelandet. Habe deine Tipps direkt umgesetzt und mein XP-540 funktioniert wieder! :-) 1.000 Dank dafür, überragende Aktion von dir!!!

    Beste Grüße,
    Maik

  12. Helmut Rogner sagt:

    Nochmals ich:
    Ich weiß, dass „detailliert“ mit „a“ geschrieben wird …

    H. Rogner

  13. Helmut Rogner sagt:

    Hallo Finn,
    danke für die deteilllierte Anleitung. Der ET 2500 funktioniert wieder anstandslos.

    Liebe Grüße aus Österreich – Helmut

    Zwei Tips noch:
    1.) 1 Schuss Rum in den Kakao.
    2.) Plaziere das Kommentar – Feld direkt vor den Kommentaren. Ich habe erst bei anderen Artikeln (mit weniger Kommentaren) entdeckt, das es sowas gibt.

  14. Rainer Frohnhoff sagt:

    Hallo Finn,
    das Rücksetzen auf 80% hat problemlos geklappt. Beim nächsten mal werde ich für 10 € (oder waren es Dollar?) den Key kaufen.
    Leider hat das mit dem Kakao nicht geklappt. Ich habe eine Fehlermeldung bekommen, dass mein Kreditkartenanbieter die Zahlung ablehnt, ich solle die Daten überprüfen oder eine andere Kreditkarte nehmen.
    Gibt es eine andere Zahlungsmöglichkeit?
    Gruß und Dank, Rainer

    • Finn Dohrn sagt:

      Moin Rainer,

      das ist doch wunderbar! Leider biete ich keine andere Option an als diese – ist ja auch nur eine kleine Aufmerksamkeit. Mach dir kein Stress deswegen – freut mich, dass der Drucker wieder läuft!

      Gruß Finn

      • Rainer Frohnhoff sagt:

        Nochmal Hallo,
        deine Bescheidenheit ehrt dich – mein finanztechnisches Unvermögen ärgert mich! Ich selbst habe keinen Account bei PayPal und meine Bank mag die scheinbar auch nicht.
        Ich mach das mit den Rechnern schon sehr lange und erinnere mich, dass man früher eine Floppy zugeschickt bekam, gegen Vorabgebühr in Briefmarken. Auch das ist mir mal schiefgegangen. Da habe ich die zurückgeschickt bekommen, weil deutsche Briefmarken in Österreich nicht gelten. :-( Floppy war trotzdem dabei. :-)
        Okay, ich mach uns keinen weiteren Stress und bedanke mich nochmal.
        Gruß, Rainer (ein bisschen mit sich hadernd).

  15. Ludwig sagt:

    Mein EPSON XP-315 Zähler war nach etlichen Jahren wohl am eingebauten Obsoleszens Zählerlimit. Hab den zurückgesetzt mit deinem Tool, steht jetzt wieder bei 80% und wird wohl noch eine ganze Weile halten. Super. Vielen Dank. Elektroschrott vermieden. Die Umwelt fwird es auch freuen.

  16. Chris sagt:

    Hallo Finn,
    Nach vielen vergeblichen versuchen den Epson Support telefonisch zu erreichen habe ich zum Glück dann im Netz deine Seite gefunden. Vielen Dank für den Tipp, hat super geklappt und das kostenlos mit TRIAL als Schlüssel. Es wäre mir aber auch die 10 € wert gewesen. Mein Epson XP 960 lebt wieder!
    Eine unglaubliche Rohstoff Verschwendung um die sich Verbraucherschützer und Umweltverbände mal kümmern sollten, denn viele eigentlich noch voll funktionsfähige Drucker landen dadurch auf dem Müll. Denn diese Praktiken werden nicht nur von Epson angewandt.
    Vielen Dank aus Nordhorn
    Chris

  17. Schwabbi sagt:

    EPSON ET-2751: Boah, bin echt ’ne technische Null, aber er läuft wieder. Hab ihn im Februar 2020 in Betrieb genommen und nach 38 000 Seiten Druck über 500 km schicken müssen, damit das Tintenkissen gewechselt wird. Aha, dachte ich, so weit! Näher darf keine Wartungsstation sein. Also zahlte ich Porto und die Wartung war mit 22 € veranschlagt. Nach 14 Tagen sollte er zurück sein. War er aber nicht, sondern doppelt so lange unterwegs. Mein Dorf BARNIN 19089 PLZ wurde von einem Mitarbeiter mit BERLIN verwechselt, liegt zumindest alles im Osten unserer Republik. Statt das arme Unternehmen EPSON sich entschuldigend auf 22 € verzichtet, hat es die großzügig gefordert. Meine Frage, ob ich evtl. einen anderen EPSON-Drucker nutzen sollte, wurde nicht reagiert. Jetzt streikte der Drucker nach 42 435 Seiten und ich fand diese empfehlenswerte Seite. Danke Meister Finn!!!
    PS: EPSON-Ursächlich sei die Nutzung nicht originaler Tinte.

  18. Andrea sagt:

    Hallo Finn,
    soeben habe ich den Waste Counter von meinem Epson ET-2550 zurückgesetzt und den Drucker neu gestartet. Ich bekam dann auch die Meldung, dass das Zurücksetzen erfolgreich war und der Counter nun auf 80% zurückgesetzt sei. Um zu testen, ob mein Schätzchen wieder normal druckt, wollte ich über WIC Reset Utility einen Düsentest machen. Daraufhin bekam ich die Meldung, dass dies nicht möglich sei, weil das Tintenkissen voll ist. Also habe ich den Waste Counter erneut ausgelesen und festgestellt, dass er nicht auf 80 %, sondern nur auf 98,03 % zurückgesetzt wurde. Bin gerade ziemlich ratlos… Ob es Sinn macht, einen Key für 10 Euro zu kaufen?
    Mit besten Grüßen
    Andrea

    • Finn Dohrn sagt:

      Hm. Das komplette Zurücksetzen macht wohl erst sinn, wenn der Drucker nach dem „TRIAL“ Reset wieder druckt – sonst ist vielleicht wirklich das Tintenkissen voll? Den Düsentest würde ich aber NICHT über das Tool machen, sondern direkt am Drucker und mal schauen. Ich würde einmal probieren zu Drucken. Komisch ist schon, dass er wieder bei 98% sein soll.

      • Andrea sagt:

        Nochmal hallo. Ich habe mich dann doch dazu entschlossen, den Key zu kaufen und den Drucker (Epson ET2550) komplett zurückzusetzen. Er druckt jetzt auch wieder ganz brav. Bei Cyan, Magenta und Gelb sind die Segmente im Probedruck vollständig, nur Schwarz druckt er überhaupt nicht. Tinte ist aufgefüllt und der Druckkopf schon mindestens zwanzigmal gereinigt. Aber leider ohne Erfolg. Hast du eventuell eine Idee, woran das liegen kann?
        Beste Grüße
        Andrea

        • Finn Dohrn sagt:

          Hallo Andrea,
          ich würde dir empfehlen (auch wenn es blöd klingt), nochmal eine komplette Wartung durchzuführen. Also auch die Tintendüsen, Kalibrierung, etc. Wenn das nicht hilft, würde ich Dir empfehlen nochmal eine eine Schwarztinte einzusetzen (und die andere luftdicht gut zu verschließen). Manchmal kann es auch sein, dass dieser Defekt ist. Hatte ich auch schon mal bei einem Nachbarn.
          Viele Grüße Finn

  19. Beate sagt:

    GEIL, hätte nicht gedacht, dass es funktioniert.
    Hatte mir vorher noch ein Youtube-Video angeschaut zu dem Thema und da wurde gerade vor der Internetseite WIC support gewarnt…aber habs dann doch getestet…hatte nicht viel zu verlieren…und siehe da…der Drucker druckt wieder! Wenn auch der Zähler nur zu 80% zurückgesetzt wurde. TOP – sehr guter TIPP, der gut für den Geldbeutel UND die Umwelt ist.
    Klasse!

  20. Simon Doucet sagt:

    Danke Finn!!!
    Mega Geil! Das Sch*** Ding tut wieder. (Bzw. so mehr schlecht als recht wie vorher). Bei mir hat alles prima und flüssig geklapt. Der Drucker wurde bei mir auf 80% zurückgesetzt. Schon eine Sauerei das sowas legal ist…

    Danke
    mfg

    Simon

1 3 4 5 6 7 9