Wie man EPSON-Drucker wiederbelebt

Wenn der Drucker kaputt ist, kann man ihn wegschmeißen oder teuer reparieren – oder doch nicht? Ein Reset des "waste_counter" kann den Drucker wiederbeleben. So geht's!

Die letzten Worte meines Epson Druckers XP-520 waren: „Die Tintenkissen im Drucker sind verbraucht. Bitte den Epson-Support verständigen“ – Danach ging gar nichts mehr, bis auf ausschalten. Was hat das mit meinen Scanner des Gerätes zu tun? Hat der Drucker nun nach über 5 Jahren (ja, ich habe den Epson Drucker 2015 gekauft) seinen Dienst quittiert?

So sieht ein (neues) Tintenkissen aus.

Nach dem entfernen der scheinbar einen Schraube an der Unterseite des Druckers, musste ich feststellen: Das ist nicht die einzige Schraube. Erst nach dem entfernen von 4 Blendstücken und weiteren 6 Schrauben kam ich dann die zusätzliche Schraube, an der das Tintenkissen angebracht war. Damit möchte Epson wohl im ersten Moment suggerieren: Den Epson Drucker kann ich selber reparieren, cool! – Im zweiten Moment aber: Den Epson Drucker muss ich doch professionell (und teuer) reparieren lassen.

Nach dem ich das Tintenkissen aber selber befreien konnte, musste ich feststellen dass das Kissen zwar mit Tinte befleckt aber nicht „voll“ ist. Nach dem reinigen und zurück bauen ging der Drucker trotzdem nicht. Das fand ich komisch.

Geplante Obsoleszenz mit waste_counter

Nach etwas Recherche bin ich auf den sogenannten Epson waste_counter (zu Deutsch: „Müll Zähler“) gekommen. Dieser steckt in der Software eines jeden Druckers und stellt den „natürlichen Lebenszyklus“ eines Druckers dar. Epson verkauft es unter diesen Begriff. Im Endeffekt, wird nach jeder Benutzung dieser Counter etwas hochgesetzt, bis er irgendwann bei ≥ 100% angelangt ist und, wie bei mir, seinen Dienst quittiert. Dieses geplant strategische Verhalten nennt man dann Geplante Obsoleszenz.

Mit der Software WIC RESET UTILITY lässt sich der Status dieses Counters auslesen und auch… zurücksetzen! Das habe ich getan und konnte den Drucker (und auch andere Komponenten die nichts mit Tinte und dem Drucker zu tun haben – wie Scanner) wieder normal benutzen.

Epson Drucker (kostenlos) zurücksetzen

Möchte man seinen Epson Drucker wieder normal benutzen, geht das am besten so:

  1. Drucker an machen
  2. WIC RESET UTILITY* Tool herunterladen & installieren:
  3. Nach dem Starten des Tools wird der Drucker gefunden
  4. „Reset Waste Counter“ anklicken
    oder „Read Waste Counter“ um den aktuellen Status zu lesen
  5. Es wird nun ein Key verlangt. Hier einfach TRIAL eintragen und den Drucker so kostenlos auf (neuerdings) 80% „Waste Counter“ zurücksetzen.
  6. Möchte man dann den Counter vollständig zurücksetzen, muss man sich einen Key für ungefähr 10€ kaufen.

    * Mein Microsoft Defender findet kein Virus
Lesen und Resetten des „WASTE_COUNTERS“ mit WIC Reset Utility

Mein Drucker läuft seit dem Tag wieder normal. Und achja: Das Scannen geht zum Glück auch wieder! Das ganze geht natürlich auch bei anderen Epson Modellen. Die geplante Obsoleszenz Liegt wohl in der Familie…

Andere Epson Drucker Modelle

Diesen waste_counter gibt es nicht nur bei der Espon Modell Familie XP, sondern auch bei allen anderen Espson Druckern auch:

Artisan, B, BX, C, Color, CX, D, DX, EP, ET, K, L, M , ME Office, NX, P, PP , PX, Photo, PictureMate, PM, R, RX, S, Sure Color, SX, T, TX, WorkForce, XP

Das was nach einem Epson-Alphabet aussieht, sind alles Modell-Familiennamen, die mehrere Drucker zusammenfassen. Zum Beispiel gehört mein XP-520 Drucker zur Familie XP. Eine vollständige Liste aller unterstützten Modelle für den waste_counter Reset gibt es auf der Support-Seite.

Drucker Hersteller wechseln?

Sollte man den Drucker Hersteller von Espson zu einem anderen Hersteller wechseln? Wohl möglich. Aber… die Drucker Hersteller sind ja nicht blöd. Die Druckertinte ist ja fast das teuerste des Druckers. Und wer sich gerade schön auf Vorrat Druckertinte bestellt hat, wird sich gut überlegen ob der Drucker und Tinte wegschmeißt oder einen ähnlichen Drucker des Herstellers bestellt.

(Neuer Drucker + Neue Tinte) > Alten Drucker reparieren?

Tot und wieder lebendig

Gesetzlich sollte man hier, wie man es auch schon seit Jahren mit den Ladekabeln der Apple und Samsung Geräte probiert, eine einheitliche Tintenpatrone entwickeln, die in allen Geräten einsetzbar ist. Es wird so viel Müll produziert, was der Umwelt und dem Portemonnaie schadet. Für ein Laie ist der Drucker nämlich ab dem Moment tot – obwohl man, auch ohne Hersteller, den Drucker einfach wiederbeleben kann.

Trauer- und Wiederbelebungsanzeige meines Epson Druckers XP-520

Kleiner Nachtrag (06.11.2022): Mein XP-520 Drucker hat nun am Ende nicht mehr sauber gedruckt, was vermutlich wirklich sein mechanisches Ende bedeutete. Habe mir aber wieder einen EPSON Drucker geholt – auf die nächsten 7 Jahre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

351 Kommentare
  1. Kirstin sagt:

    Hallo Finn,

    vielen Dank für Deine Beschreibung! Dank dieser habe ich meinen Drucker auch gerade wiederbelebt. Das war mir sicher einen Kakao wert. Lass ihn Dir schmecken! ;-)

    Herzlichen Gruß, Kirstin

    • Finn Dohrn sagt:

      Hallo Kristin,

      freut mich, dass Dir dieser kleine Tipp helfen konnte deinen Drucker wiederzubeleben. Das rettet wieder einen Drucker mehr! :-) Und für den Kakao danke ich Dir! Den lass ich mir munden!

      Beste Grüße, Finn

  2. Michael Lühring sagt:

    Hallo Finn
    ich hab mir einen Ebson et-2715 gekauft alles installiert wie beschrieben,aber
    die Papier Lampe blinkt permanent und das Tintenkissen wäre veraltet aber
    der Drucker ist ganz neu,und ich hab versucht ihn zu Resetten wie du beschrieben hast mit Trial und die Knöpfe reagieren auch nicht ,ein Fall für die Tonne ? Vielen Dank im voraus.
    VG
    Michael

    • Finn Dohrn sagt:

      Moin Michael,

      wenn es ein Neugerät ist, würde ich garnicht soweit gehen das Tool zu benutzen, sondern dich bei dem Hersteller bzw. bei dem Laden (online/Vorort) beschweren woher du den Drucker hast. Das ist für mich ein Fall für die Gewährleistung – da er nicht funktioniert wie erwartet! Ganz wichtig – das ist dein Recht! Hast du den Online bestellt, hast du eh eine Rückgabezeit von 14 Tagen nach Erhalt.

      Beste Grüße, Finn

  3. Klaus sagt:

    Hallo Finn,

    ich habe jahrelang ( 16 !! ) für einen der ganz „Großen“ in der Branche gearbeitet.
    (RX) –> Später noch länger für noch so einen „Großen“ (MS)…Obsolete..!? kommt mir bekannt vor….egal
    Ich wollte mich nur für diesen tollen Tipp bedanken. Mein SX445W wollte jetzt seit einiger Zeit auch nicht mehr so recht (und schlecht ).
    Dieses utility sollte man eigentlich an eine noch größere Glocke hängen.
    Danke vielmals und viel Glück bei der witeren Suche von der hoffentlich noch viele vera….Benutzer profitieren !!!

    • Finn Dohrn sagt:

      Moin Klaus!

      freut mich zu lesen! Sehr gerne. Wollte diesen Hinweis gerne mit anderen Teilen. Hat tatsächlich auch einige Personen erreicht und weitergeholfen. Das ist ja alles was zählt – jeder Drucker der nicht unnötig auf dem Müll landet. :)

      VG Finn

  4. Tobias sagt:

    Hallo,
    das war eine der schnellsten und effizientesten Problemlösungen seit langem. Hat keine fünf Minuten gedauert und der Drucker läuft wieder. Wieso gibt es solche Tipps im Netz nicht öfter? Kann mich nur bedanken, ohne in Gegenleistung gehen zu können!
    LG Tobi

    • Finn Dohrn sagt:

      Moin!

      Freut mich, Tobias. Das war auch die Absicht des Artikels – und versuch ich auch öfters hier mal zu veröffentlichen, wenn ich etwas finde. :) Gegenleistung ist auch nicht nötig. Ich teile ja nur meine Erfahrung!

      VG Finn

  5. Maik sagt:

    Vielen Dank!
    Programm runtergeladen, per USB verbunden, Drucker erkannt,
    Key eingegeben, rückgesetzt auf 80%. Alles unter fünf Minuten.
    ( Stylus SX 445W ) Drucker gerettet, Geld gespart. :)

    • Finn Dohrn sagt:

      Gerne Maik! Freut mich, dass der Drucker auch mit dem TRIAL erstmal wieder läuft. ;-) Der Kauf des richtigen Keys lief bei mir auch ohne Probleme – auch wenn ich skeptisch war. Aber so konnte man vorab testen, ob es geht. Perfekt!

      Viele Grüße
      Finn

  6. Karen sagt:

    Hallo Finn,
    ich habe mir einen gebrauchten XP-520 zugelegt und die gleiche Meldung, das Tintenkissen wäre voll. Nun kann ich deshalb aber den Drucker per Wi-Fi nicht mit meinem PC verbinden. Ich denke mal alle anderen Prozesse werden von der Meldung blockiert, also ich kann wirklich nichts machen außer den Drucker ein und ausschalten. Kennst du ein Schlupfloch, wie ich den Drucker trotzdem erstmal verbinden kann, um dann den Counter zu resetten?

    Viele Grüße
    Karen

    • Finn Dohrn sagt:

      Moin Karen,

      ich würde einmal probieren, den Drucker via „Drucker USB Kabel“ (meistens ein USB-A auf USB-B Kabel) zu verbinden – dann bist du auf WLAN nicht angewiesen. Für die meisten Drucker Installationen ist aber ein „bedienbarer“ Drucker auch nicht wichtig (außer das WLAN ist natürlich aus). Daher versuch es mal per USB. Dann müsste er den Drucker erkennen und Windows installiert fehlende Treiber (mit Glück). Dann nochmal das Tool probieren.

      Beste Grüße,
      Finn

  7. K.-D.K sagt:

    Klappt leider auch nicht-trotzdem vielen Dank für den engagierten Hilfeversuch!

  8. K.-D.K. sagt:

    Der Drucker ist über USB mit dem Rechner verbunden (und eingeschaltet), mit dem er auch sonst verbunden ist, wird jetzt aber vom Druckertreiber nicht mehr erkannt- der WIC funktioniert also leider auch nicht. Gibt es irgendeine „Tastenkombination“ (bis auf den Netzschalter sind alle anderen nur „Touchsensoren“), um ihn wenigstens soweit wiederzubeleben, dass er erkannt wird?

    • Finn Dohrn sagt:

      Dann würde ich mal den Drucker/Treiber neu installieren. Der PC muss den Drucker natürlich erkennen – also auch Drucken können. Wenn der Drucker startet normal, sollte er per USB mit passenden Treibern von Epson auch wieder laufen. Sonst ist dieser Drucker wohl verloren.

      VG Finn

  9. K.-D.K. sagt:

    Leider wird mein XP-600nicht erkannt.Alle Anzeigen bis auf das Display blinken 😢

    • Finn Dohrn sagt:

      Hm. Komisch – müsste aber unterstützt werden. Ist der Drucker denn mit dem Netzwerk verbunden und online? Also erkennt dein PC auf dem du die Software ausführst den Drucker (also kannst du drucken?). Dann müsste er beim Start auch den Drucker erkennen! :)

  10. Jens sagt:

    Vielen Dank! Absolute Weltklasse dein Tipp und die Anleitung. Super Easy.
    Aber die Jungs von Epson sind ja schon Schweine. Ich habe da andere Ansprüche an mein Produkt, als es nach X Einsätzen ausfallen zu lassen. Danke für Deine Hilfe!

    • Finn Dohrn sagt:

      Gerne – freut mich! Wieder einen Drucker gerettet. ;-)
      So sollte es auch sein – wenn der Drucker wirklich kaputt ist – ok. Aber es künstlich sterben zu lassen ist echt frech.

  11. Henne sagt:

    Dude you are awsome!!! A life saver 👍

  12. Maria sagt:

    Vielen, Vielen Dank!! Mein Epson Stylus SX620FW funktioniert wieder. 80% wurden zurückgestellt. Aber das ist vollkommen in Ordnung.

  13. Hallo Finn,

    mein Epson R3000 startet, immer wenn ich ihn einschalte, ein umfangreiches Reinigungsprogramm obwohl der Düsentest OK ist.
    Die Drucke sind perfekt.

    Herzliche Grüße
    Stephan Morgenstern

  14. Helmut Pöll sagt:

    Hallo, mein XP-510 druckt jetzt auch wieder einwandfrei. Danke für den Tipp, ging einfach und völlig unkompliziert.

  15. Harry M. sagt:

    Hallo Finn, auch von mir herzlichen Dank!

    Mein L355 geht auch wieder.

    (Kaufte das Gerät wegen der nachfüllbaren Tanks gegen „Tintenpatronen abfall“ und dann kommt diese Meldung – ? – !!)

    Epson sollte sich Schämen.

    • Finn Dohrn sagt:

      Na Perfekt! Wieder einen Drucker gerettet – super. Den L355 kannte ich nicht mal. Bei einem Drucker, bei dem man Tintenpatronen nachfüllen kann, ist das natürlich doppelt schlimm. ;-)

      Gruß Finn

  16. Torsten sagt:

    Mir hilft dieser Link nicht weiter.
    Betriebssystem macOS Big Sur, Version 11.1.
    Drucker: Epson Stylus Office BX625FWD

    habe ➥ Download iWIC for Mac OS (iWIC.zip) geladen, wenn ich die Software öffnen will, erscheint die Fehlermeldung „Wireset kann nicht geöffnet werden, da der Entwickler nicht verifiziert werden kann.
    (Dieses Objekt befindet sich auf dem Image „IWIC.dmg“ Safari hat heute die Software um ..Uhr geladen. (Auch andere Software funktionieren nicht.)
    Gruß Torsten

    • Finn Dohrn sagt:

      Moin Thorsten,
      ist halt kein verifizierter Partner, weil sie kein Geld an Apple zahlen wollen. Bei mir hat es geklappt, wenn ich die .dmg Datei über rechtsklick -> Öffnen anklicke. Dann fragt er mich ob sie wirklich öffnen will. Dann lädt er das auch.
      Gruß Finn

  17. Thellmann Heinrich sagt:

    Habe das gleiche Problem E-11 was kann ich da machen

  18. Lothar Schülein sagt:

    Hallo habs hinbekommen Gott sei Dank funktioniert echt super kann ichm bloß weiter empfehlen

  19. Lothar Schülein sagt:

    Hallo wer kann mir helfen mit meinen Drucker wird in Wic Reset nicht erkannt kann am drucker auch nichts stellen sobald ich einschalte fehlermeldung und blinkt danke

  20. Lothar Schülein sagt:

    Hallo habe den Drucker XP 830 von Epson geht bei mir nicht findet den Drucker nicht mfg